(Logo:) home aufbaukurs   ·   kosten

Was kostet der Theologische Aufbaukurs?

Zunächst kostet der Kurs ein grundlegendes persönliches Engage­ment und Zeit, die an anderer Stelle dann fehlen wird – z.B. in der Familie oder der Gemeinde.

Da für die geplanten Lernschritte die Gemeinschaft und das Vertrauens­verhältnis in einer festen Gruppe unverzichtbar sind, ist die Bereitschaft zur regelmäßigen und verbindlichen Mitarbeit Voraussetzung. Sie sollten in Ihrer Heimatgemeinde Gelegenheit haben, das Gelernte umzu­setzen. Ebenso sollte ein waches Interesse für das Denken und Reden nichtchristlicher Mitmenschen vorhanden sein.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung bei den Seminaren (je nach Ausstattung der Zimmer 95,00 bis 130,00 € pro Wochenende) tragen die TeilnehmerInnen selbst.

Die Heimatgemeinde sollte nach einem Fahrtkostenzuschuss gefragt werden.

Für Arbeitsmaterialien und Verwaltung erbitten wir einen einmaligen Kostenbeitrag in Höhe von 250 (ErmäßigterPreis), 350 (StandardPreis) oder 450 (FördererPreis) €. Wer was zahlt, bestimmen die Teilnehmenden selbst - indem sie sich und den Kurs einschätzen.
Bei frühzeitiger Anmeldung (Stichtag: sechs Monate vor Kursbeginn) wird ein "Frühbucherrabatt" von 50 gewährt.
Die EmK und der BEFG bezuschussen die Kursreihen beträchtlich. Nicht wahrgenommene Leistungen können daher nicht vergütet werden.