(Logo:) home aufbaukurs   ·   die praxis

Was bringt mir der Theologische Aufbaukurs?

AbsolventInnen des Theologischen Grundkurses, Laien in der Verkündigung und anderen interessierten Mitarbeitern mit ähnlicher Vorbildung bietet der Aufbaukurs die Gelegenheit zur theologischen Weiterarbeit.

Inhaltlich wird es darum gehen, wie das Evangelium auch über Gemeindegrenzen hinaus verständlich zu machen ist. Wie können wir dialogisch und biblisch- theologisch fundiert mit Nichtchristen über die Themen der Zeit sprechen?

Im Rahmen des Aufbaukurses werden Bibeltexte durch Exegese und Meditation erschlossen. Parallel zur Erarbeitung der Bibeltexte erfolgt die Beschäftigung mit Entwicklungen und Themen unserer Zeit (z.B. Individualismus, Zeitknappheit, Pluralismus, Perfektionszwang ...). Es wird gefragt, welche Impulse von der biblischen Botschaft ausgehen und wie diese allgemein verständlich formuliert werden können. Die dabei entstehenden Entwürfe werden mit nach Hause genommen und stehen für die Anwendung in der Heimatgemeinde (als Predigt, Gruppenarbeit, Vortrag o.ä.) zur Verfügung.

In der Lerngemeinschaft ist Platz, um die Erfahrungen in Gemeinde und Umfeld auszutauschen und auszuwerten.

Wie werde ich lernen?

Sie erhalten im Laufe des Aufbau-Kurses insgesamt 6 Lehrbriefe, die Sie zu Hause schriftlich bearbeiten. Dazu kommt (als gegenüber dem Theologischen Grundkurs neuer Schwerpunkt) das exegetische Bearbeiten biblischer Texte.

In den 7 Wochenendseminaren werden diese mit den Kursleitern und der Gruppe ausgewertet und mit weiterführenden Referaten und Gruppenarbeiten verbunden.

Der Arbeitsstil ist auf partnerschaftliches Lernen und Teamarbeit angelegt. Das intensive Arbeiten über einen längeren Zeitraum und das Verbleiben im alltäglichen sozialen Kontext zählen zu den Stärken des Kurses.